Viele junge Menschen werden in ihrem Alltag mit Gewalt konfrontiert. Das folgende Projekt soll Anlaufstellen aufzeigen, die Hilfe anbieten: für Menschen, die Gewalt erfahren haben oder aber für Menschen, die Gewalt selbst ausüben / ausgeübt haben und den Vorsatz haben, dies nicht weiter zu tun.

Los gehts. Macht Euch auf den Weg, startet mit uns eine Entdeckungstour der besonderen Art und lernt mit uns Einrichtungen auf dem Gebiet Gewaltschutz kennen.

Voraussetzung:

- Wettergerechte Bekleidung,
- Zettel,
- Stift,
- internetfähiges Smartphone mit GPS und folgenden Apps:
    - QR-code-scanner,
    - Internetbrowser (Google Chrome empfohlen),   
    - wenn möglich Google Maps.

Bemerkung:

Die Tour kombiniert klassisches "Geocaching" (Rätselcaches) mit anderen Elementen.
Unter anderem werden die Rätselaufgaben auf speziell dafür angelegten Internetseiten hinterlegt

Plant für die Tour bitte mindestens 3 Stunden ein!

Viel Spaß bei der Tour wünschen euch
Nathanael und Marius.

Wichtige Informationen für Schulsozialarbeiter/-innen und Lehrer/-innen:

Um die Tour zu absolvieren ist es wichtig, sich vorher schon einmal mit dem Thema (häusliche) Gewalt zu beschäftigen. Sinnvoll ist, wenn während der Tour eine Begleitperson dabei ist (z.B. Schulsozialarbeiter/-in). Für diese Begleitperson gibt es hier weitere Informationen zur Vorbereitung der Tour.